Login

Ihr fragt euch sicher wie wir überhaupt dazu kamen.
Nun ja, das passierte folgendermaßen:

September - neues Schuljahr - neues Fach: Profil Theater.

Wir fingen mit 
den Basics an:
Mimik, Gestik und Vertrauen standen wöchentlich auf der Tagesordnung.
Mal hier und da schon ein kleines Theaterstück und so mitte November kam dann eine neue schwierigere Aufgabe:
Es ging los mit der Gruppenzuordnung und danach wurde jeder Gruppe eine Kurzgeschichte zugeteilt.
Und wir - zwei Gruppen mit jeweils sechs Personen - sollten einzeln ein kleines Theaterstück daraus machen.

Es begann also: 3-4 Wochen lang Drehbuch schreiben.Und das war nur der Anfang.
Es ging weiter: Wie werden die Kulisse und die Requisiten aussehen?
Als das geklärt war, hieß es, die Gruppen in Gestaltung und Text aufteilen und üben - und schon war es Februar.

Nun ging es an die Auswahl der Outfits, des Makeups und der Frisur.

Zum Ende hin mussten sich die Gruppen natürlichauch noch überlegen wie sie das Gesamtpaket gestalten wollen.
Sooo… und heute, am 12. Mai,  stehen wir nach 4 Monaten hier und können stolz sein auf das was wir geschafft haben.

Aber hattet ihr schonmal eine Erfahrung mit Krieg?
Vermutlich nicht - wir aber auch nicht.
Doch das wissen viele Menschen auf der Welt - Viel zu Viele.

Egal ob Leute in Afghanistan, Syrien aber auch ganz aktuell in der Ukraine.
Es gibt immer und überall viel Zerstörung und Leid.
Doch es gibt auch Hoffnung und diese Hoffnung sieht man in unseren zwei Stücken.

Wir zwei Gruppen bekamen, wie am Anfang schon erzählt, jeweils eine Kurzgeschichte. Die Gruppe, die als erstes ihr Theaterstück vorgespielte, bekam die Geschichte „die Küchenuhr“ und die zweite bekam die Geschichte „Nachts schlafen die Ratten doch“.
Beide sind von Wolfgang Borchert , welcher von 1921- 1947 lebte, verfasst wurden, und zwar aus Anlass des 2. Weltkrieges.

Wir bedanken uns auch nochmal recht herzlich bei Frau Specht und Frau Wunderlich für die Unterstützung und Geduld in den letzten Monaten.

Die Schüler des "Theater-Profils"

 

→ Sportbeiträge

 Schulnachrichten

Zum Seitenanfang
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.